Navigation - PUBLICA

Sprachnavigation und Schriftgrösse

Suche

Hauptnavigation

News

Das Neueste von PUBLICA.

30.10.2013 Berufliche Vorsorge: Der Mindestzinssatz wird auf 1.75% angehoben
 

Der Bundesrat hat beschlossen, den Mindestzinssatz in der obligatorischen Beruflichen Vorsorge im kommenden Jahr von 1.5% auf 1.75% anzuheben. Entscheidend für die Höhe des Mindestzinssatzes sind die Rendite der Bundesobligationen sowie die Entwicklung von Aktien, Anleihen und Liegenschaften. Die Anhebung des Satzes erfolgt aufgrund der guten Entwicklung der Aktien und Immobilien in diesem und im letzten Jahr. 
(externer Link) 

01.07.2013 Personelle Beschlüsse der Kassenkommission
 

Anlässlich ihrer Sitzungen vom 20. Juni 2013 hat die neu konstituierte Kassenkommission PUBLICA ihr Präsidium bestellt. Gewählt wurden:

  • Präsident: Fred Scholl, Stellvertretender Generalsekretär Personalverband des Bundes PVB, Arbeitnehmervertreter.
  • Vizepräsident: Matthias Remund, Direktor Bundesamt für Sport, Arbeitgebervertreter.

Das neue Präsidium der Kassenkommission hat sein Amt am 1. Juli 2013 angetreten. 

04.06.2013 Teilliquidation des Vorsorgewerks Bund
 

Die 30-tägige Rechtsmittelfrist läuft ab dem 4. Juni 2013. mehr Teilliquidation des Vorsorgewerks Bund

31.05.2013 Neuer Leiter Asset Management von PUBLICA gewählt
 

PUBLICA hat Dr. Stefan Beiner, geb. 1976, Münsingen, von Schüpfen bei Bern, per 1. Juli 2013 als Leiter Asset Management gewählt.  mehr Neuer Leiter Asset Management von PUBLICA gewählt

28.05.2013 Genehmigung der Teilliquidationsreglemente
 

Per 4. Juni 2012 wurde, als Folge der Strukturreform in der beruflichen Vorsorge, die Aufsicht über PUBLICA vom Bundesamt für Sozialversicherungen auf die Bernische BVG- und Stiftungsaufsicht BBSa übertragen (Art. 61 BVG).  mehr Genehmigung der Teilliquidationsreglemente

03.05.2013 Vertretung der Arbeitnehmenden in der Kassenkommission PUBLICA für die Amtsperiode 2013‒2017 gewählt
 

Die Delegiertenversammlung der Pensionskasse des Bundes PUBLICA hat am 2. Mai 2013 die Vertetung der Arbeitnehmenden in der Kassenkommission PUBLICA gewählt. mehr Vertretung der Arbeitnehmenden in der Kassenkommission PUBLICA für die Amtsperiode 2013‒2017 gewählt

01.05.2013 Kassenkommission PUBLICA: Wahl der Arbeitgebervertretung für die Amtsperiode 2013‒2017
 

Der Bundesrat hat die Arbeitgebervertretung des Bundes in der Kassenkommission PUBLICA für die vierjährige Amtsdauer vom 1. Juli 2013 bis zum 30. Juni 2017 gewählt. Neu nimmt Frau Helene Budliger Artieda, Direktorin der Direktion für Ressourcen des EDA, Einsitz in der Kommission.
(externer Link) 

12.04.2013 PUBLICA nutzt das gute Anlagejahr 2012
 

Die Kassenkommission der Pensionskasse des Bundes PUBLICA hat die Jahresrechnung 2012 genehmigt. Mit 7.94% im Durchschnitt aller Vorsorgewerke konnte eine im Branchenvergleich hohe Performance erreicht werden; der Deckungsgrad auf Stufe Sammeleinrichtung erhöhte sich um zwei Prozentpunke auf 105.2 %. Im Berichtsjahr stellte PUBLICA auf die neuen Rechnungsgrundlagen um. Zudem wurde der Grundsatzentscheid für die Senkung des technischen Zinssatzes per 1. Januar 2015 gefällt. mehr PUBLICA nutzt das gute Anlagejahr 2012

15.03.2013 Senkung des technischen Zinssatzes bei PUBLICA: Bundesrat will Auswirkungen für Versicherte dämpfen
 

Der Bundesrat will die Auswirkungen der auf den 1. Januar 2015 fällig werdenden Senkung des technischen Zinssatzes bei PUBLICA dämpfen. Er hat deshalb an seiner heutigen Sitzung entsprechende Empfehlungen verabschiedet. Diese Empfehlungen sollen für die paritätischen Organe die Leitplanken bilden, um flankierende Massnahmen auszuarbeiten. (externer Link) 

26.02.2013 Susanne Haury von Siebenthal verlässt PUBLICA
 

Die langjährige Leiterin des Asset Managements und Stv. Direktorin, Susanne Haury von Siebenthal, verlässt PUBLICA per 30. Juni 2013 und wendet sich neuen Aufgaben zu.  mehr Susanne Haury von Siebenthal verlässt PUBLICA

20.02.2013 Neue Pensionierungslösung für Mitarbeitende der besonderen Personalkategorien
 

Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung eine neue Pensionierungslösung für die Mitarbeitenden der besonderen Personalkategorien der Bundesverwaltung beschlossen. Damit anerkennt er einerseits, dass es für bestimmte Funktionen in der Bundesverwaltung weiterhin eine Sonderlösung braucht. Andererseits kann der Bundeshaushalt entlastet werden. (externer Link)  

07.02.2013 PUBLICA mit erfreulicher Anlageperformance
 

Die Pensionskasse des Bundes PUBLICA erzielte im Geschäftsjahr 2012 auf ihrem Anlagekapital eine Performance von 7.94%. Ausschlaggebend für dieses gute Ergebnis waren insbesondere die Aktien und Unternehmensanleihen. Der durchschnittliche Deckungsgrad aller Vorsorgewerke von PUBLICA konnte auf rund 105% erhöht werden.  mehr PUBLICA mit erfreulicher Anlageperformance

Wichtiger Hinweis!

Die Simulationen berücksichtigen die seit 1. Januar 2019 geltenden Spar-, Einkaufs- und Umwandlungssätze. Die Renten werden grundsätzlich zu tief ausgewiesen, weil allfällige individuelle Massnahmen nicht berücksichtigt sind: Nominelle Besitzstandsgarantie, Rentenaufwertung ab Alter 60, Einlage ins Vorsorgeguthaben – nicht erworbener Anteil aufgrund Restriktion 1/36 pro Monat. Die exakten Werte erhalten Sie von Ihrem Kundenbetreuer/Ihrer Kundenbetreuerin. Die entsprechenden Koordinaten finden Sie auf Ihrem Vorsorgeausweis.