Navigation - PUBLICA

Sprachnavigation und Schriftgrösse

Suche

Hauptnavigation

Immobilien

PUBLICA investiert im Rahmen der Anlagestrategie für die offenen und geschlossenen Vorsorgewerke auch in direkt gehaltene Immobilien in der Schweiz.

Investitionskriterien (Immobilien)
 

Ziele

Die Ziele der Investitionen in Schweizer Immobilien sind primär die Erzielung von stabilen und nachhaltigen Gelderträgen sowie der Werterhalt bzw. die Wertsteigerung der Immobilien. Ein positiver Effekt ist zudem, dass die direkten Immobilien zu einer «Stabilisierung» des Anlageportfolios beitragen – dies dank ihrer negativen Wechselbeziehung gegenüber anderen Anlageklassen.

Portfolio

PUBLICA hält rund 70 Liegenschaften in den (Haupt-)Sektoren Wohnen, Büro und Verkauf an mittleren bis sehr guten Lagen in der Deutschschweiz und in der Romandie. Schwerpunkte bilden Stadtzentren und gut erreichbare Agglomerationsgemeinden. Die durchschnittliche Objektgrösse liegt bei rund 35 Mio. Schweizer Franken.

Management

Das Immobilienportfolio wird durch die Immobilienspezialisten des Bereichs Asset Management strategisch gesteuert und überwacht. Die operativen Aufgaben wie zum Beispiel die Vermietung oder die Überwachung des Gebäudeunterhaltes werden durch externe Bewirtschaftungsfirmen vor Ort wahrgenommen.
 

Nachhaltigkeit

PUBLICA Immobilien orientiert sich grundsätzlich an der von der «Brundtland-Kommission» formulierten Definition von Nachhaltigkeit. Deshalb haben auch im Bereich Immobilien alle Handlungen das Ziel der Absicherung bzw. Abfederung der wirtschaftlichen Folgen von Alter, Invalidität und Tod für die Versicherten. Alle Tätigkeiten und Entscheide werden hierfür unter dem Aspekt von «verantwortungsbewusstem Investieren» durchgeführt resp. gefällt. Betreffend die Nachhaltigkeit wurden folgende Grundsätze festgelegt:   

  • Das Ziel von Nachhaltigkeit ist die Verbesserung der Portfolio-/Objektqualität hinsichtlich Rendite-/Risikoprofil und die Gewährleistung einer bestmöglichen Wirtschaftlichkeit.
  • Als Teil eines institutionalisierten Risikomanagements ist die Nachhaltigkeit eine zukunftsgerichtete, gesamtheitliche Betrachtungsweise einer Immobilie unter Einbezug der Bereiche Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft.
  • Nachhaltigkeit ist eine Denkhaltung und ein permanenter und langfristiger Verbesserungsprozess.

Beispiele