Navigation - PUBLICA

Sprachnavigation und Schriftgrösse

Suche

Hauptnavigation

Geschlossene Vorsorgewerke
 

Vorsorgewerke, die ausschliesslich aus Rentenbeziehenden bestehen und keine neuen aktiven Versicherten aufnehmen können, werden als geschlossene Vorsorgewerke bezeichnet. PUBLICA betreut 7 geschlossene Vorsorgewerke und 13 offene Vorsorgewerke.

Gesundheitsvorbehalt
 

PUBLICA kann für die Deckung der Risiken Tod und Invalidität einen Gesundheitsvorbehalt anbringen, deshalb erfolgt für bestimmte Versichertenkategorien eine Gesundheitsprüfung. Ein Gesundheitsvorbehalt ist eine individuelle, konkrete und zeitlich begrenzte (höchstens 5 Jahre dauernde) Einschränkung des Versicherungsschutzes. Falls während eines allfälligen Vorbehaltes ein Risikoereignis eintritt (Tod bzw. Invalididität), werden die Leistungen gekürzt ausgerichtet. Er ist nur im Bereich des Überobligatoriums zulässig.

Invalidenkinderrente
 

Bezüger einer Invalidenrente erhalten gemäss BVG für jedes noch nicht 18-jährige Kind eine jährliche Rente in der Höhe von 20 Prozent ihrer Invalidenrente ausgerichtet. Für Kinder, die in Ausbildung stehen, wird die Invalidenkinderrente längstens bis zum Erreichen des 25. Altersjahres bezahlt.

Wichtiger Hinweis!

Die Simulationen berücksichtigen die seit 1. Januar 2019 geltenden Spar-, Einkaufs- und Umwandlungssätze. Die Renten werden grundsätzlich zu tief ausgewiesen, weil allfällige individuelle Massnahmen nicht berücksichtigt sind: Nominelle Besitzstandsgarantie, Rentenaufwertung ab Alter 60, Einlage ins Vorsorgeguthaben – nicht erworbener Anteil aufgrund Restriktion 1/36 pro Monat. Die exakten Werte erhalten Sie von Ihrem Kundenbetreuer/Ihrer Kundenbetreuerin. Die entsprechenden Koordinaten finden Sie auf Ihrem Vorsorgeausweis.