Navigation - PUBLICA

Sprachnavigation und Schriftgrösse

Suche

Hauptnavigation

«Vorsorge und Finanzen»

Sie wollen Ihre Finanzen heute optimieren und langfristig für Ihre Pensionierung vorsorgen? Sie wünschen sich bessere Kenntnisse über die Schweizer Altersvorsorge und Antworten zu ehe- und erbrechtlichen Fragen? Ihnen fehlen die Entscheidungsgrundlagen für eine massgeschneiderte Planung und Budgetierung? Dann ist der Kurs «Vorsorge und Finanzen» von PUBLICA genau das Richtige für Sie.

Kursziele

Die Teilnehmenden

  • sind für ihre finanzielle Zukunftsplanung ab dem 40. Altersjahr sensibilisiert
  • kennen Optimierungsmöglichkeiten in den drei Säulen des Schweizer Vorsorgesystems, abhängig von der voraussichtlichen Dauer ihres Verbleibs im Erwerbsleben
  • erhalten Tipps zur Vorsorge-, Finanz-, Steuer und Ehegüter-/Erbrechtsregelungen
  • wissen, wie die eigene Vorsorge eigenverantwortlich an die Hand genommen werden kann

Inhalt

  • Überblick über die Leistungen und Ziele der drei Säulen der Altersvorsorge
  • Leistungen, Rentenberechnung und Bezugsmöglichkeiten der AHV
  • Optimierungsmöglichkeiten beim Pensionskasseneinkauf und freiwilliger Sparbeiträge, Leistungen und Bezugsmöglichkeiten der Pensionskasse PUBLICA
  • Finanz-, Vorsorge- und Budgetplanung: Alternativen zu einem Einkauf in die Pensionskasse. Wann lohnt sich ein Einkauf in die Pensionskasse?
  • Was gilt es wann zu beachten und zu entscheiden?
  • Optimierungsmöglichkeiten aus Vorsorge- und Steuersicht. Reduktion des steuerbaren Einkommens
  • Regelungen im Ehegüter- und Erbrecht sowie andere sinnvolle Regelungen und Vorkehrungen wie Vollmachten usw.
  • Informationsbeschaffung und Unterstützungsmöglichkeiten

Voraussetzung

  • Alter: 40+

Programm

Zeit Thema
08.30 h – 08.45 h Begrüssung
Tagesvorstellung
08.45 h – 10.15 h Präsentation 1. Säule (AHV)
10.15 h – 10.45 h Pause
10.45 h – 12.30 h Präsentation 2. Säule (PUBLICA)
12.30 h – 13.30 h Mittagspause (Restaurant PUBLICA)
13.30 h – 16.00 h Präsentation Finanzen (Optimierungsmöglichkeiten aus Vorsorge- und Steuersicht)
16.00 h – 16.20 h Fragerunde / Abschluss des Tages

Kurskosten

CHF 200.00 pro versicherte Person. Die Kurskosten werden direkt dem Arbeitgeber in Rechnung gestellt. Eine Weiterverrechnung ist zwischen Arbeitgeber und der versicherten Person zu regeln.

Kurstermine

Termine Anmeldefristen Sprache
Mittwoch, 23.10.2019 09.10.2019 Französisch
Donnerstag, 24.10.2019 ausgebucht Deutsch
Dienstag, 28.04.2020 14.04.2020 Deutsch
Dienstag, 01.09.2020 18.08.2020 Deutsch
Dienstag, 20.10.2020 06.10.2020 Deutsch
Donnerstag, 29.10.2020 15.10.2020 Französisch

Teilnehmerzahl

Maximal 20 pro Kurs

Abmeldung

Eventuelle Abmeldungen oder Umbuchungen sind bis 30 Tage vor Kursbeginn ohne Kostenfolge möglich. Sie haben schriftlich zu erfolgen. Nach dieser Frist werden die Kosten Ihrem Arbeitgeber in Rechnung gestellt. Eine Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmer bzw. eine Ersatzteilnehmerin ist möglich. Diese Person hat die Voraussetzungen zur Kursteilnahme zu erfüllen. Bitte beachten Sie, dass die Meldung eines Ersatzes zusammen mit Ihrer Abmeldung erfolgen muss.

Organisation und weitere Auskünfte

Daniel Wyler, Tel. +41 58 485 22 53 oder
Jürg Sägesser, Tel. +41 58 485 21 40

Kursort

Pensionskasse des Bundes PUBLICA, Eigerstrasse 57, 3007 Bern (Wegbeschreibung)
Hinweis: Bei PUBLICA stehen keine Parkplätze zur Verfügung.

Anmeldung

Kurs «Vorsorge und Finanzen» für die Versicherten der Vorsorgewerke ETH-Bereich, Swissmedic, IGE, RAB, EHB, FINMA, ENSI, PUBLICA, SNM und METAS, Angeschlossene Organisationen und Trasse Schweiz AG.

Zeit 08.30 bis 16.20 Uhr
Ort Pensionskasse des Bundes PUBLICA, Empfang, Eigerstrasse 57, 3007 Bern
Kurslokal C.U404/405
Name, Vorname:
E-Mail:
Telefon (tagsüber):
Arbeitgeber:
SV-Nr.:
Kurstermine:  Mittwoch, 23.10.2019, Französisch
   Dienstag, 28.04.2020, Deutsch
   Dienstag, 01.09.2020, Deutsch
   Dienstag, 20.10.2020, Deutsch
   Donnerstag, 29.10.2020, Französisch
Bemerkungen:
 

Wichtiger Hinweis!

Die Simulationen berücksichtigen die seit 1. Januar 2019 geltenden Spar-, Einkaufs- und Umwandlungssätze. Die Renten werden grundsätzlich zu tief ausgewiesen, weil allfällige individuelle Massnahmen nicht berücksichtigt sind: Nominelle Besitzstandsgarantie, Rentenaufwertung ab Alter 60, Einlage ins Vorsorgeguthaben – nicht erworbener Anteil aufgrund Restriktion 1/36 pro Monat. Die exakten Werte erhalten Sie von Ihrem Kundenbetreuer/Ihrer Kundenbetreuerin. Die entsprechenden Koordinaten finden Sie auf Ihrem Vorsorgeausweis.