Navigation - PUBLICA

Sprachnavigation und Schriftgrösse

Suche

Hauptnavigation

Normative Basis

Die rund 100’000 Versicherten und Rentenbeziehenden von PUBLICA dürfen als repräsentative Gruppe der Schweizer Bevölkerung betrachtet werden. Der Wille der Schweizer Bevölkerung findet in Form von politischen Wahlen, Gesetzesinitiativen, Referenden und letztlich in der Bundesverfassung und in weiteren rechtlichen Erlassen sowie in international ratifizierten Konventionen Ausdruck. Daher verzichtet PUBLICA auf die Definition und Anwendung eigener politisch motivierter oder moralisch begründeter Kriterien. Massgebend für die Definition der Nachhaltigkeitskriterien in der Anlagetätigkeit von PUBLICA sind damit:

  1. Die Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft und die schweizerische Gesetzgebung, die das Fundament der in der Schweiz akzeptierten Normen und Werte darstellen.
     
  2. Die von der Schweiz ratifizierten internationalen Konventionen, die sich weitgehend mit den 10 Prinzipien des «UN Global Compact» decken.

Wichtiger Hinweis!

Die Simulationen berücksichtigen die seit 1. Januar 2019 geltenden Spar-, Einkaufs- und Umwandlungssätze. Die Renten werden grundsätzlich zu tief ausgewiesen, weil allfällige individuelle Massnahmen nicht berücksichtigt sind: Nominelle Besitzstandsgarantie, Rentenaufwertung ab Alter 60, Einlage ins Vorsorgeguthaben – nicht erworbener Anteil aufgrund Restriktion 1/36 pro Monat. Die exakten Werte erhalten Sie von Ihrem Kundenbetreuer/Ihrer Kundenbetreuerin. Die entsprechenden Koordinaten finden Sie auf Ihrem Vorsorgeausweis.